3. Juniormasters 2018 in Elsenfeld

3. JUNIOR MASTERS 2018
5. / 6. EM – Qualifikation 2018 und C-Kader-Sichtung 2019

Abschluss der Junior-Masters-Serie 2018

Mit großer Hoffnung und großen Plänen reisten Nadine Vogel und Franka Wüst vergangenen Freitag nach Elsenfeld bei Aschaffenburg an. Für unsere beiden Juniorinnen ging es beim letzten Junior Masters der Saison um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft und um die wenigen Kaderplätze.

Bei Nadine lief es leider nicht so gut wie erhofft. Mit 132 und 142 Punkten konnte sie nicht an ihre diesjährige Spitzenleistung von 147 Punkten im ersten Junior Masters anknüpfen. In der Vorrunde kostete sie ein Sturz zu Beginn einer Wechselrunde wertvolle Punkte und führte sogar dazu, dass sie ihr Programm nicht innerhalb der vorgeschriebenen Zeit abschließen konnte. Beim Start in der nächsten Runde spielten die Nerven nicht mit, und ihr unterliefen einige eigentlich unnötige Fehler.

Franka ging ein hohes Risiko ein, als sie sich erst am Tag vor dem Wettkampf entschloss, ihr Programm umzustellen. Sie fühlte sich allerdings wohl mit den Änderungen und fuhr mit 141 und 147 Punkten zweimal hintereinander eine persönliche Jahresbestleistung. Damit ist ihre Verletzungspause, die sie an der Teilnahme am zweiten Junior Masters hinderte und sie wertvolle Punkte in der Gesamtwertung kostete, wohl endgültig ausgestanden.

Insgesamt ist die Bilanz aus Sicht der Soli Randersacker durchwachsen: Für die Deutsche Meisterschaft in drei Wochen konnten sich beide Sportlerinnen qualifizieren. Ihre C-Kaderplätze werden sie aber aller Wahrscheinlichkeit nach verlieren, zu groß sind inzwischen die Abstände zu den führenden Teilnehmerinnen.

Vorrunde: Franka Wüst 141,14 Punkte

Vorrunde: Nadine Vogel 131,82 Punkte

Zwischenrunde: Franka Wüst 146,60 Punkte

Zwischenrunde: Nadine Vogel 141,89 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.